Parteienlexikon Kopf
Parteienlexikon
Parteienlexikon Navigation
  Parteien
  A     Ä     B     C     D  
  E     F     G     H     I  
  J     K     L     M     N  
  O     Ö     P     Q     R  
  S     T     U     Ü     V  
  W     X     Y     Z         
  Kontakt
 
 
Ratgeber für Gesundheit und Ernährung  
 
Gesunde und vegane
Schokolade
aus fair gehandeltem Kakao
 
 
 
filesync - Cloudspeicher  
 
  Gründung
  1945-49  
  1950-54     1955-59  
  1960-64     1965-69  
  1970-74     1975-79  
  1980-84     1985-89  
  1990-94     1995-99  
  2000-04     2005-09  
  2010-14     2015-19  
 
 
 
 

V-Partei³
Partei für Veränderung, Vegetarier und Veganer
 

Logo V-Partei³ 2016
 
vergrößern
Daten

Daten   Gliederung   Parteitage   Wahlteilnahmen   Geschichte   Bildschirmphotos   Programm   Verlautbarungen   Veröffentlichungen/sonstige   Periodika   Logos/Bilder/Eindrücke  

  Daten oben
   
Gründung:
 
Vorstand:
 
 
30.4.2016 (2)
 
Stand 16.11.2017
 
Vorsitzender: Roland Wegner (*1975) (Dipl.-Verwaltungswirt)
Stellv. Vors.: Heike Rudolf (*1976) (Studienrätin)
    Michael Kneifel (*1967) (Dipl.-Sportwissenschaftler)
    Henrik Lange (*1979) (Dipl.-Betriebswirt)
Geschäftsführer: Konrad Harle (Unternehmer)
Generalsekretär: Heiko Kremer-Bläser (*1970) (Vertriebsleiter)
Pressesprecherin: Saskia Wille (Kulturmanagerin)
Stellv. Pressespr.: Nadeschda Stankova (Dipl.-Politologin)
Schatzmeister: Matthias Frederking (Verwaltungswirt)
Stellv. Schatzm.: Markus Krätschmer
Schriftführerin: Julia Elsner (Bankkauffrau)
Stellv. Schriftf.: Tobias Lenz (*1996) (Studend)
Beisitzer*innen: Ingo Eichel (*1979), Marcel Fischer,
    Tanja Gruber, Cheyenne Hanson,
    Angela Küster (*1965), Simone Mach,
    Christine Rustler (*1977), Lisa Walther (*1989)
 
(1f,1l)
 
 
Stand 30.4.2016
 
Vorsitzender: Roland Wegner
Stellv. Vors.: Heike Rudolf
    Michael Kneifel
    David Ekwe-Ekobisse
Schatzmeister: Daniel Moshammer
Schriftführerin: Julia Elsner
Pressesprecher: Michael Kiesewetter (Journalist)
Generalsekretär: Heiko Kremer-Bläser
Geschäftsführer: Florian Harzmann
Beisitzer*innen: Jürgen Berger, Arno W. de Pay,
    Marcel Fischer, Tanja Gruber,
    Cheyenne Hanson, Daniel Hock,
    Birgit Jung, Simone Mach,
    Nadeschda Stankova, Joachim v. Harlessem (*1958)
 
(1h,1l)
  Auflösung:
 
Mitgliederzahl:

 
4/2017: 1000 (1i)
9/2017: 1500 (2)

  Gliederung oben
 

 
Stand 16.11.2017
 
Landesverbände:
 
Baden-Württemberg, Bayern, Berlin
Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen
Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen
Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen-Anhalt
Sachsen, Schleswig-Holstein, Thüringen
(1g)
 

 

  Parteitage oben
   
u.a.
 
30.4.2017
1.4.2017
 
 
 
Gründungsversammlung in München (1,7)
1. Bundesparteitag in Weimar (1j)
    Delegierte   Parteigründer Roland Wegner
    Barbara Rütting (1j)
 
 

  Wahlteilnahmen oben
   
soweit ermittelt:
 
 
14.5.2017 Landtagswahl Nordrhein-Westfalen
 
Erststimmen: nicht angetreten
Zweitstimmen: 10013 (0,12%) (4)
Landesliste V-Partei³ (4b)
 
 
24.9.2017 Bundestagswahl
 
Erststimmen: 1201 (0,0026%)
Zweitstimmen: 64073 (0,14%) (5)
Wahlplakate: Roland Wegner     Henrik Lange
Michael Kneifel     Heike Rudolf     Barbara Rütting (1l)
 
 
15.10.2017 Landtagswahl Niedersachsen
 
Erststimmen: nicht angetreten
Zweitstimmen: 4151 (0,11%) (6)
 
 
14.10.2018 Landtagswahl Bayern
 
Erststimmen: 15.266 (0,23%)
Zweitstimmen: 19.243 (0,28%)
Gesamtstimmen: 34509 (0,25%) (8)
 
 
28.10.2018 Landtagswahl Hessen
 
Erststimmen: 145 (0,005%)
Zweitstimmen: 3553 (0,12%) (9)
 

  Geschichte oben
 

 
Hauptzielgruppe der im April 2016 im Rahmen der Messe "VeggieWorld" in München gegründeten Partei für Veränderung, Vegetarier und Veganer (V-Partei³)(1h) waren "Bürgerinnen und Bürger, die mit Weitsicht die globalen Zusammenhänge und Auswirkungen des Wachstums, Konsums und Essverhaltens verstehen und in diesem Bereich auch wirksame Veränderungen in Gesellschaft und Politik erleben und zu Verbesserungen beitragen" wollten (1b). Anstoß war das erfolgreiche Volksbegehren 2016 in Brandenburg, wo sich 104000 Personen gegen die Massentierhaltung aussprachen (1h).
Der erste Bundesvorsitzende der V-Partei³, Roland Wegner, gehöhrte vorher der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands (SPD) an Da aus Sicht der Vereinigung rund 10 Millionen Vegetarier*innen und Veganer*innen in Deutschland ohne parlamentarische Vertretung wären, sah man es geradezu als eine Verpflichtung an, eine V-Partei³ zu gründen, "die in der Lage sein [würde] , die gesellschaftliche und politische Landschaft grundlegend zu verändern, nämlich die Menschen als VerbraucherInnen zu schützen und zu unterstützen, Tiere zu achten, Klima und Natur zu erhalten und die Ursachen von Hunger, Krieg und Flucht auf der Welt zu erkennen und zu beseitigen" (1b).
Bündnis 90/Die Grünen warf die Partei u. a. vor, insbesondere bezogen auf ihre Regierungsbeteilung von 1998 bis 2005, zu wenig gegen die Tierfuttermittelherstellung, Maismonokulturen oder das Halten von Tieren als Nahrungsmittellieferanten getan zu haben bzw. zu tun (1k).
Die Inhalte der V-Partei³, wobei das V³ für inhaltliche Vielfalt stand, sollten ganzheitlich an dem Leitsatz "Wir lieben das Leben" ausgerichtet sein (1b). In der industriellen Massenproduktion von Lebensmitteln, vor allem wenn sie tierischen Ursprungs sind, einhergehend mit offenen oder versteckten Subventionen, sah sie eine der Hauptursachen für kostspielige Gesundheitsschäden, Armut, Klimaveränderung und Kriege. Die Tierfutterherstellung in Entwicklungs- und Schwellenländern entzöge "der dortigen einheimischen Bevölkerung große Teile der Anbauflächen und [sei] so für den weltweiten Hunger mitverantwortlich. Eine Neuerschließung von Märkten außerhalb Deutschlands [müße] sich an ethischen Prinzipien von Menschlichkeit und Gerechtigkeit messen lassen", so die Vereinigung (1c).
Schnell konnte die Partei für Veränderung, Vegetarier und Veganer ihrem Mitgliederbestand bis zum September 2017 auf 1500 ausbauen, bei einem Frauenanteil von 62%. Unter ihnen die Schauspielerinnen Barbara Rütting (von 2003 bis 2009 Sitz im Bayerischen Landtag für Bündnis 90/Die Grünen) und Isabella Hübner. Zur Bundestagswahl 2017 kandidierte Rütting auf Listenplatz 2 der bayerischen Landesliste der V-Partei³ (2,3).
0,1% der Stimmen errang man bei der ersten Wahlteilnahme, der Landtagswahl 2017 in Nordrhein-Westfalen (4). Der gleiche Zweitstimmenanteil (insgesamt in 12 Bundesländern angetreten) schlug bei der Bundestagswahl im September des Jahres zu Buche (2b,5). Für Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg, in der die V-Partei³ nicht genug Unterschriften sammeln konnte, rief sie zur Wahl der Tierschutzpartei (Partei Mensch Umwelt Tierschutz) auf (1d).

 

  Periodika oben
   

 

  Logos/Bilder/Eindrücke oben
   
Parteilogo 2016 (1)
 
Logo V-Partei³ 2016

 
 
 
Grüdungsflugblatt (1e)
 
Gründungsflugbaltt V-Partei³ 

 
 
 
   
Quellenverzeichnis:
 
(1) Netzseite V-Partei³, https://v-partei.de/, abg. 15.-22.11.2017
(1a) ebd., Parteiprogram (Kopie im HA),
(1b) ebd., Parteiprogramm, Präambel
(1c) ebd., Parteiprogramm, S. 5-6
(1d) ebd. > Aktuelles vom 17.9.17, "Wahlempfehlung für die Länder ohne V-Partei³ auf dem Stimmzettel"
(1e) ebd. > Aktuelles vom 26.4.16, Gündungsflyer
(1f) ebd. > Bundesvorstand
(1g) ebd. > Landesverbände
(1h) ebd. > Aktuelles vom 2.5.16, "3 vor 12: Neue Partei gegründet!"
(1i) ebd. > Aktuelles vom 17.4.17, "1000 Mitglieder, weitere Landesverbände werden gegründet"
(1j) ebd. > Aktuelles vom 3.4.17, "Erster Bundesparteitag beschließt Wahlprogramm 2017"
(1k) ebd. > Fragen und Antworten, 1.4. "Wofür braucht es Ihre Partei? Sind Vegetarier und Veganer nicht bei den Grünen gut aufgehoben?"
(1l) ebd. > Bundestagswahl 2017
(1m) ebd. > Aktuelles vom 6.4.17, "Wahlprogramm der V-Partei³ für die Bundestagswahl 2017"
(1n) ebd. > Aktuelles vom 23.8.16, "Olympische Spiele, - Disziplin Reiten, Petition erfolgreich angelaufen"
(1o) ebd. > Aktuelles vom 14.9.17, "Positionspapier des Bundesvorstandes zur politischen Haltung der V-Partei³"
(2) Wikipedia.de > V-Partei³, Stand 11.11.17
(2b) ebd., Wahlteilnahmen
(3) Wikipedia.de > Barbara Rütting, Stand 15.11.17
(4) Landeswahlleiter Nordrhein-Westfalen, Endergebnis Landtagswahl 2017, https://www.wahlergebnisse.nrw.de/landtagswahlen/2017/aktuell/a000lw1700.shtml, abg. 8.8.17
(4b) ebd., Landtagswahl 2017, Verzeichnis der Bewerberinnen und Bewerber in Nordrhein-Westfalen, S. 59
(5) Bundeswahlleiter, amtliches Endergebnis Bundestagswahl 2017, https://bundeswahlleiter.de/bundestagswahlen/2017/ergebnisse/bund-99.html, abg. 15.11.17
(6) Landeswahlleiterin Niedersachsen, Endergebnis Landtagswahl 2017, https://www.aktuelle-wahlen-niedersachsen.de, abg. 15.11.17
(7) Schreiben der V-Partei³-Pressestelle an H vom 18.11.17
(8) Wikipedia.de, Landtagswahl in Bayern 2018, Ergebnis, Stand 22.11.18
(9) Statistik Hessen, https://statistik-hessen.de/l_2018/html/landesergebnis, abg. 27.11.18
 

oben
 
Startseite
 
©  Parteienlexikon.de