Parteienlexikon Kopf
Parteienlexikon
Parteienlexikon Navigation
  Parteien
  A     Ä     B     C     D  
  E     F     G     H     I  
  J     K     L     M     N  
  O     Ö     P     Q     R  
  S     T     U     Ü     V  
  W     X     Y     Z         
  Kontakt
 
 
Ratgeber für Gesundheit und Ernährung  
 
Musik-Suchmaschine www.MuSuMa.de  
 
 
 
  Gründung
  1945-49  
  1950-54     1955-59  
  1960-64     1965-69  
  1970-74     1975-79  
  1980-84     1985-89  
  1990-94     1995-99  
  2000-04     2005-09  
  2010-14     2015-19  
 
 
 
 

USG
Union für Soziale Gerechtigkeit
 

G
 
vergrößern
Daten

Daten   Gliederung   Parteitage   Wahlteilnahmen   Geschichte   Programm   Periodika   Logos/Bilder/Eindrücke  

  Daten oben
   
Gründung:
 
Vorstand:
 
 
26.3.2004(2)
 
Vorsitzender: Norbert Meier
Stellvertrer/in: Hans-Jürgen Ospald, Dr. Udo Klussmann
Schatzmeister: Stefan W.D. Häusler
Stellv. Schatzmeister: Jury Strunkow   (1)
  Auflösung:
 
Mitgliederzahl:
 

 
?

  Gliederung oben
 

 
Die Union für Soziale Gerechtigkeit bestand nach Angaben der Bundeswahlleiterunterlagen im Jahre 2006 einzig aus dem Bundesverband. Auf der Internetseite der USG wird allerdings auch ein Landesverband Brandenburg aufgeführt, ohne das nähere Informationen zu entnehmen sind. Der Sitz der Partei befand sich zu diesem Zeitpunkt in Berlin-Lichtenberg (1)(3).

 

  Parteitage oben
   
15.6.2004
2005
2006
2007
2008
2009
2009
2010
 
Umbenennungsparteitag (2)
?
?
?
?
?
?
? (1)
 

  Wahlteilnahmen oben
   
 

  Geschichte oben
 

 
Die USG gründete sich am 26. März 2004 in Glienecke als Deutsche Volks- und Rentenpartei, DVRP (4). Initiatoren waren Franz Altenhofer, Norbert Meier sowie Lothar Zache (5).
Unzufriedenheit über die Bezeichnung "Deutsche" führte auf einem Parteitag am 15.6.2010 (2) zur Umbenennung in "Union für Soziale Gerechtigkeit", USG (5).

 

  Periodika oben
   
 

  Logos/Bilder/Eindrücke oben
   
Logo Union für Soziale Gerechtigkeit USG (3)
 
USG Logo

 
 
 
   
Quellenverzeichnis:
 
(1) Unterlagensammlung Bundeswahlleiter, Stand 10.2.2006
(2) Ausgewählte Daten politischer Vereinigungen, Bundeswahlleiter 31.12.2009, Seite 176
(3) http://www.u-s-g.de, abgerufen am 6.10.2010
(4) http://www.u-s-g.de > Presse, http://www.u-s-g.de/html/art01.html, abgerufen am 6.10.2010
(5) Telefonat Konrad Schultz vom 26.10.2010
 

oben
 
Startseite
 
©  Parteienlexikon.de