Parteienlexikon Kopf
Parteienlexikon
Parteienlexikon Navigation
  Parteien
  A     Ä     B     C     D  
  E     F     G     H     I  
  J     K     L     M     N  
  O     Ö     P     Q     R  
  S     T     U     Ü     V  
  W     X     Y     Z         
  Kontakt
 
 
Ratgeber für Gesundheit und Ernährung  
 
Musik-Suchmaschine www.MuSuMa.de  
 
 
 
  Gründung
  1945-49  
  1950-54     1955-59  
  1960-64     1965-69  
  1970-74     1975-79  
  1980-84     1985-89  
  1990-94     1995-99  
  2000-04     2005-09  
  2010-14     2015-19  
 
 
 
 

NZP
Naturorientierte Zukunfts-Partei
 

NZP Parteilogo
 
vergrößern
Daten

Daten   Gliederung   Parteitage   Wahlteilnahmen   Geschichte   Programm   Periodika   Logos/Bilder/Eindrücke  

  Daten oben
   
Gründung:
 
Vorstand:
 
 
 
Auflösung:
 
Mitgliederzahl:
 
23.7.2006 (3)
 
1. Vorsitzneder: Marco Lentini
2. Vorsitzender: Andreas Dietrich
3. Vorsitzender: Marcel Erbgut
 
Fusion 1.9.2007 mit DZP (2)
 
38 (4)
 

  Gliederung oben
 

 
Es gab keine weiteren Unterverbände. Zur NZP gehörte der Arbeitskreis "Grüne Freiheit", der nach der Fusion unter dem Namen "Grüne Freiheit-DZP" den DZP Kreisverband Reinickendorf bildete.

 

  Parteitage oben
   

 
1. Parteitag am 23.07.2006 in Reinickendorf (3)
2. Parteitag am 17.10.2006 in Reinickendorf (3)
3.
4.
5.
6. Parteitag am 31.08.2006 in Reinickendorf (5)
 

  Wahlteilnahmen oben
   
 
 
 
 

  Geschichte oben
 

 
Am 23.07.2006 gründete sich die Naturorientierte Zunkunfts-Partei NZP offiziell im Restaurant "Roti" in Reinickendorf (Berlin). Der Gedanke zur Gründung entstand aus dem Freundeskreis "TBD" ( Trauerndes Bündnis Deutschland ). Das Ziel war die Erkenntnis: Nicht mehr über die politischen Lage meckern, sondern selbst aktiv werden. Da das TBD mehr auf eine mögliche Endzeit aus war und das magere Grundsatzprogramm dementsprechend aussah kam sehr schnell der Gedanke zu einer Erweiterung. Nach nächtelangen Gesetzesbücher wälzen und Vertiefung in die politische Materie stand nun ein neues Grundsatzprogramm fest. Die Frage war: Wie stellt man sich eine bessere Welt vor und wie könnte man sie erreichen? Nach Klärung dieser Frage entstand schließlich die Partei mit den Gründungsmitgliedern Andreas Dietrich, Daniel Böhm, Marcel Erbgut, Marco Lentini sowie Maximilian Ruta. Grundsatzprogramm, Satzung, Parteiordnung lagen vor; es wurde Kontakt zum Bundeswahlleiter aufgenommen.
Anfang 2007 war die NZP schon recht aktiv, eine Internetseite entstand, es wurden Flugblätter verteilt (das erste erschien im Oktober 2006 in einer Auflage von 500 Stück), Werbung auf Demonstrationen gemacht, einige Punkte wurden vertieft und verbessert und die gesamte Parteistruktur entwickelte sich. Die Mitgliederzahl belief sich zu diesem Zeitpunkt auf knapp 20 mit Kernpunkt Reinickendorf. Von diesem Aufwärtstrend beflügelt entschied man sich zum Weitermachen. Schnell stieg allerdings auch die Belastung der Aktiven; Überlegungen mit einer anderen Partei zu fusionieren wurden laut. Einer diesbezüglichen Anfrage des Berliner Landesverbandes der DZP, Deutschlands Zukunfts Partei, begegnete man zunächst mit Skepsis; man liebäugelte eher mit der Partei Bibeltreuer Christen PBC, Tierschutzpartei, Anarchistischen Pogo-Partei APPD, Sonnenschein Partei oder der Party Partei PP . Nach vertiefenden Gesprächen mit der DZP und der Akzeptierung der Forderung der Naturorientierten Zunkunfts-Partei nach Übernahme ihres Umwelt- und Kulturprogrammes wurde man sich schließlich einig. Die NZP-Vorstandsmitglieder Andreas Dietrich und Marco Lentini wurden auf dem Fusionstreffen am 1.9.2007 in den Landesvorstand der DZP gewählt. Die ehemalige NZP bildete nun mit eigener Satzung als "Grüne Freiheit - DZP" den DZP Kreisverband Reinickendorf. Die NZP sah sich selbst als moderat anarchistische Partei, die für Umweltschutz, Kunst und Kultur ist (6).

 

  Periodika oben
   
 
 
 
 

  Logos/Bilder/Eindrücke oben
   
Logos Naturorientierte Zunkunfts-Partei NZP (1)
 
NZP Logo

 
 
 
Parteilogo(6)
 
 


 
 
 
   

Erstes NZP-Flugblatt
(6)
 


 
 
 
 

 
 
 
   
Quellenverzeichnis:
 
(1) Internetseite NZP-Berlin.de, Stand 5.10.2007
(2) DZP-Blatt 4/2007 der Deutschlands Zukunfts Partei
(3) Gründungsprotokoll der NZP
(4) Schreiben Marco Lentini vom 10.10.2007
(5) Rundbrief der NZP zum Aufruf zum 6. Parteitreffen
(6) Schreiben Marco Lentini vom 8.10.2007
 

oben
 
Startseite
 
©  Parteienlexikon.de