Parteienlexikon Kopf
Parteienlexikon
Parteienlexikon Navigation
  Parteien
  A     Ä     B     C     D  
  E     F     G     H     I  
  J     K     L     M     N  
  O     Ö     P     Q     R  
  S     T     U     Ü     V  
  W     X     Y     Z         
  Kontakt
 
 
Ratgeber für Gesundheit und Ernährung  
 
Musik-Suchmaschine www.MuSuMa.de  
 
 
 
  Gründung
  1945-49  
  1950-54     1955-59  
  1960-64     1965-69  
  1970-74     1975-79  
  1980-84     1985-89  
  1990-94     1995-99  
  2000-04     2005-09  
  2010-14     2015-19  
 
 
 
 

ÜPD
"ÜberPartei" Deutschlands
 


 
vergrößern
Daten

Daten   Gliederung   Parteitage   Wahlteilnahmen   Geschichte   Programm   Verlautbarungen   Periodika   Logos/Bilder/Eindrücke  

  Daten oben
   
Gründung:
 
Vorstand:
 
 
15.7.2005 (2)
 
Stand 10.8.2005 (12) + 5.10.2006 (3)
 
Vorsitzender: Benjamin Richter
Stellvertreter: Max Feldmann
Schatzmeister: Simon Raßloff
1. Beisitzer: Rasmus Bürger
2. Beisitzer: Lennart Hölblinger
 
Landesverband Berlin:
 
Vorsitzender: Franz Jarkowski
Stellvertreter: Björn Jarkowski
Schatzmeister: Jakob Sielmann
 
 
Stand 10.3.2009 (4)
 
Vorsitzender: Felix Rosin
Stellvertreter: Jens Becker
Schatzmeister: Benjamin Richter
1. Beisitzer: Maximilian Feldmann
2. Beisitzer: Paul Venuß
 
Landesverband Berlin
 
Vorsitzender: Franz Jarkowski
Stellvertreter: Björn Jarkowski
Schatzmeister: Jakob Sielmann
 
(3,4)  
 
  Auflösung:
 
Mitgliederzahl:
 
 
 
148 (2005)(2)
320 (2009)(2)

  Gliederung oben
 

 
Die ÜPD, "ÜberPartei" Deutschlands gliederte sich in dem Bundesverband sowie dem Landesverband Berlin (Stand 2010) (4).

 

  Parteitage oben
   
15.7.2005
2006
2007
2008
2009
2010
 
Gründungsversammlung in (Berlin ?)
?
?
?
?
?
 
(2)
 

  Wahlteilnahmen oben
   
Die ÜPD nahm an den Wahlen (Stand 2010) zur Bezirksverordnetenversammlung am 17. September 2006 in Pankow teil. Hierbei erzielte sie 171 Stimmen (0,11 %) (9).
 

  Geschichte oben
 

 
Gegründet wurde die "ÜberPartei" Deutschlands, ÜPD, von 20 Personen am 15. Juli 2005 (2). Als Sitz der Partei wird in der Satzung Berlin angegeben (3).
Die ÜPD strebte die Verwirklichung einer herrschaftslosen, vom Kapitalismus befreiten Gesellschaft an; einer, die möglichst horizontal statt vertikal ausgerichtet ist. "Wir leben in der Utopie, dass die Utopie verwirklichbar ist." (4/Präambel) Man verstand sich als überparteiisch und Nicht-Partei (4/Satzung §1). Die ÜPD selbst sollte sich in Mitglieder, Kollektive, Kommunen und Syndikate strukturieren (4/Satzung §6). Durch die Überwindung von Gegensätzen würde aber auch sie sich langfristig, wie alle anderweitigen Organisationen, überflüssig machen; "...weil es keine Probleme mehr gibt, zu deren Lösung Viele nötig wären." (4/Präambel) Die Verneinung von Werten und Normen würde so automatisch zur Ideologie werden.
Eines der finanzpolitischen Anliegen der ÜPD war die Abschaffung der Zinsen bzw. die Einführung der Natürlichen Wirtschaftsordnung, um vom Wachstumszwang loszukommen und der Wirtschaft positive Impulse zu geben. Desweiteren solle die Macht der Konzerne gebrochen werden.
Entschieden trat man auch den Bestrebungen von "mehr Überwachung" der Bevölkerung entgegen und beteiligte sich immer wieder an diesbezüglichen Demonstrationen. Auf der Netzseite der Partei war zu diesem Thema u.a. die Bemerkung zu lesen "Grundgesetz bestellen, solange es es noch gibt." (5, 8.8.2007).
Der Aktivitätsschwerpunkt der ÜPD lag in Berlin. Neben den besagten Demonstrationen organisierte man selbst oder nahm an anderen Aktionen teil, wie u.a.
 

  • zum 1. Mai (Video: 1. Mai Demo 2006 Kurzversion (8)),
  • einer Warnwache (13.12.2007) gegen den Neubau eines Restaurants einer bekannten US-amerikanischen Schnellimbisskette in Berlin-Kreuzberg_Wrangelstraße (Flugblatt (8)),
  • am 10. Januar 2008 zum friedlichen Protest an der Gedächtniskirche gegen Wahlbetrug und Militäreinsätze in Kenia,
  • der Hanfparade (Hanfparade 2009/ÜPD (10))
    ,
  • Mahnwache für einen menschenfreundlichen Kotti / "Gegen die Vertreibung der Junkies. Gegen Kameras und Kontrollen. Berlin bleibt dreckig! / Für die Legalisierung aller Drogen und den Sturz der Regierung.",
  • vor der japanischen Botschaft in Berlin für die Freilassung politischer Gefangener im Zuge des G8-Gipfels 2008 in Japan. (5)
  • am 28.11.2009 auf dem Pariser Platz in Berlin gegen den Putsch in Honduras

    Kooperationen gab es mit der Anarchistischen Pogo-Partei Deutschlands (APPD), der Bergpartei (B), dem Bündnis für die Zunkunft (Bündnis Zukunft) sowie der Verbraucherschutzpartei (5,7/Abschnitt ÜPD).
     
    Zu Wahlen trat man am 17. September 2006 zur Wahl der Bezirksverordnetenversammlung in Pankow an und erreichte dabei eine Stimmenanzahl von 171 (0,11%)(9). Für die Bundestagswahlen 2005 und 2009 reichte man ebenfalls Beteiligungsanzeigen ein, die aber nicht anerkannt wurden. Waren es 2005 Formfehler, so sprach der Bundeswahlausschuß der ÜPD "... nach Würdigung des Gesamtbildes..." vier Jahre später die Parteieigenschaft ab. Der glaubwürdige Nachweis von nachhaltigen Aktivitäten der Partei wäre unzureichend (2). (Video: 1. Sitzung Bundeswahlauschuß [Abschnitt 1:07 - 1:15 Stunden] (7)) Daraufhin forderte die ÜPD ihre Sympathisanten auf, 2009 entweder ungültig oder den Direktkandidaten der Bergpartei im Wahlkreis Friedrichshain-Kreuzberg (Hauke Stieve) bzw. die parteilose Kandidatin Anette Köhn für Neukölln zu wählen (5).
     
    Um Kräfte zu bündeln, mündeten die bereits seit Langem bestehenden Kontakte der "libertären" ÜPD mit der "dadaistischen" Bergpartei am 1. April 2011 in die Fusion zur "Bergpartei, die Überpartei" (B), bei Wahrung der Eigenständigkeit beider Gruppierungen. Ein Zusammengehen auch mit der ungleich größeren Piratenpartei wurde, aus Sorge von dieser dominiert zu werden, verworfen. (13)
     
    (4)

  •  

      Periodika oben
       
     

      Logos/Bilder/Eindrücke oben
       
    Logo ÜPD (1)
     
    Logo ÜPD

     
     
     
    1. Mai Demos 2006 + 2007 (8)
     
    ÜPD 1. Mai Demo 2006/07

     
     
     
       
    Kiezprogramm Pankow 2006 (6)
     
    Kiezprogramm zu den Wahlen der Berliner Bezirksverordnetenversammlung 2006 in Pankow

     
     
     
    Wahlplakat Jakob Sielmann (8)
     
    Wahlplakat Sielmann

     
     
     
       
    Wahlparty 2006 (8)
     
    Wahlparty 2006

     
     
     
    G8-Gipfel 2007 Heiligendamm (8)
     
    G8 2007 Heiligendamm

     
     
     
       
    Flugblatt McDonalds (8)
     
    McDonalds

     
     
     
    Mahnwache für gegen Gewalt (8)
     
    Mahnwache für gegen Gewalt

     
     
     
       
    Embleme/
    ÜPD gegen Zahlen,Zeit,Zaster
    (8)
     
    Sonstiges

     
     
     
    1. Mai Streik 2008 (5)
     
    1. Mai Streik 2008

     
     
     
       
    Alles Boybott (5)
     
    Alles Boykott

     
     
     
     
     


     
     
     
       
    15 Jahre Zapatista (5)
     
    15 Jahre Zapatisten

     
     
     
    Seminare 2009 (5)
     
    Seminare 2009

     
     
     
       
    Mahnwache für einen menschenfreundlichen Kotti (2009) (5)
     
    Mahnwache Kotti

     
     
     
    ÜPD Entscheide selbst... (2010) (5)
     
    Entscheide selbst...

     
     
     
       
    Videos:
     
  • ÜPD - 1. Mai Demo 2006 Kurzversion (8)
  • ÜPD - 1. Mai Demo 2006 Langversion (11)
  • Zum G8-Gipfel in Japan (5)
  • APPD + ÜPD Video zur Bundestagswahl 2009 - Wahlwerbespot (5)
  • 1. Sitzung Bundeswahlauschuß (7)
  • Bergpartei,APPD,ÜberPartei nach der Bundeswahlauschußsitzung (5)
  • Hanfparade 2009, ÜPD-Performance (10)
  •  
       
     
    Quellenverzeichnis:
     
    (1) Netzseite www.uepd.de, abgerufen am 1.11.2010
    (2) Bundeswahlleiter, Ausgewählte Daten politischer Vereinigungen, Stand 31.12.2009, S. 170
    (3) Bundeswahlleiter, Unterlagensammlung ÜPD, Stand 5.10.2006
    (4) Bundeswahlleiter, Unterlagensammlung ÜPD, Stand 10.3.2009
    (5) Netzseite www.uepd.de, Akutes, abgerufen am 1.11.2010
    (6) Netzseite www.uepd.de, Programm, abgerufen am 1.11.2010
    (7) http://webtv.bundestag.de/iptv/player/macros/_v_f_514_de/bttv/od_player.html?singleton=true&content=246619, abgerufen am 10.11.2010
    (8) Netzseite www.uepd.de, Optisches, abgerufen am 1.11.2010
    (9) Statistisches Landesamt Berlin, Wahlen in Berlin am 17.9.2006, Heft 3, Seite 52
    (10) http://www.youtube.com/watch?v=ZndHzXhZsHg&feature=related, abgerufen am 10.11.2010
    (11) http://www.youtube.com/watch?v=UKav9_kObZ4&feature=related, abgerufen am 10.11.21010
    (12) Bundeswahlleiter, Unterlagensammlung ÜPD, Stand 10.8.2005
    (13) Netzseite www.openDR.de vom 2.5.2011, - Fusion der Bergpartei, die "Überpartei", Wahlteilnahme und Anmeldung der Waserschlacht
     

    oben
     
    Startseite
     
    ©  Parteienlexikon.de