Parteienlexikon Kopf
Parteienlexikon
Parteienlexikon Navigation
  Parteien
  A     Ä     B     C     D  
  E     F     G     H     I  
  J     K     L     M     N  
  O     Ö     P     Q     R  
  S     T     U     Ü     V  
  W     X     Y     Z         
  Kontakt
 
 
Ratgeber für Gesundheit und Ernährung  
 
Musik-Suchmaschine www.MuSuMa.de  
 
 
 
  Gründung
  1945-49  
  1950-54     1955-59  
  1960-64     1965-69  
  1970-74     1975-79  
  1980-84     1985-89  
  1990-94     1995-99  
  2000-04     2005-09  
  2010-14     2015-19  
 
 
 
 

TET
Terra Esoterica
 

TET
 
vergrößern
Daten

Daten   Gliederung   Parteitage   Wahlteilnahmen   Geschichte   Programm   Periodika   Logos/Bilder/Eindrücke  

  Daten oben
   
Gründung:
 
Vorstand:
 
 
2.2.2003 (2)
 
Vorsitzender: Wilh. F. Löwe
Stellvertreter: Uwe Leinhos
Schatzmeister: Wilh. F. Löwe
Beisitzer: Adelheid Redemund, Kornelia Leinhos
 
(1)  
 
  Auflösung:
 
Mitgliederzahl:
 
2004 inoffiziell (3)
 
18 (4)

  Gliederung oben
 

 
Die Terra Esoterica, Partei der urmenschlichen Grundlagen und sozialen Gerechtigkeit, TET, bestand einzig aus dem Bundesverband mit offiziellem Sitz im westfälischen Hagen (1).

 

  Parteitage oben
   
2.2.2003
 
1. Parteitag in Hagen (Westf.)
 
(2) (4)
 

  Wahlteilnahmen oben
   
 

  Geschichte oben
 

 
Die Terra Esoterica (TET) wurde offiziell am 2. Februar 2003 in Hagen (Westfalen) gegründet.
Die Partei wollte den Menschen wieder mehr in den Vordergrund stellen .
"Sie basiert auf den alten esoterischen Tugenden der Wirklichkeit, der Ehrlichkeit, der Zuverlässigkeit, der Glaubwürdigkeit und der Standhaftigkeit." "Als die neue Mitte eines neuen Zeitalters" bezeichnete sich die TET (1b).
Die Mitglieder sahen sich als Idealisten, die mit ihrem Programm ein zündender Kontrast zu den etablierten Parteien sein wollten. Es gab Infostände, Werbung, Anzeigen und Zeitungsbeilagen; Resonanz gleich Null. "Man hörte ... zu, stimmte in allen Dingen bei" und blieb dennoch fern. Nachdem diese Frustrationen verdaut waren, unternahm man ein Jahr später einen zweiten Anlauf mit gleichem Ergebnis. Inoffiziell löste sich die Partei daraufhin auf. Da es allerdings seit 2003 keine weiteren Parteitage gab, besteht die Terra Esoterica formell noch immer (Stand 3/2012). (3)
Wegen fehlender Landtags- oder Bundestagswahlteilnahmen wurde die TET am 29. September 2009 wieder aus der Unterlagensammlung des Bundeswahlleiters herausgenommen.
(2)

 

  Periodika oben
   
 

  Logos/Bilder/Eindrücke oben
   
   
 


 
 
 

 
Presseinformation Terra Esoterica (3)

 
 
 
   
Quellenverzeichnis:
 
(1) Unterlagensammlung Bundeswahlleiter, TET, Stand 6.3.2003
(1b) Unterlagensammlung Bundeswahlleiter, TET > Satzung, S. 1, Stand 6.3.2003
(2) Bundeswahlleiter, Ausgewählte Daten politischer Vereinigungen, Stand 31.12.2009, S. 198
(3) Schreiben von Leo Löwe an H vom 15.3.2012
(4) Schreiben von Leo Löwe an H vom 29.1.2013
 

oben
 
Startseite
 
©  Parteienlexikon.de