Parteienlexikon Kopf
Parteienlexikon
Parteienlexikon Navigation
  Parteien
  A     Ä     B     C     D  
  E     F     G     H     I  
  J     K     L     M     N  
  O     Ö     P     Q     R  
  S     T     U     Ü     V  
  W     X     Y     Z         
  Kontakt
 
 
Ratgeber für Gesundheit und Ernährung  
 
Musik-Suchmaschine www.MuSuMa.de  
 
 
 
  Gründung
  1945-49  
  1950-54     1955-59  
  1960-64     1965-69  
  1970-74     1975-79  
  1980-84     1985-89  
  1990-94     1995-99  
  2000-04     2005-09  
  2010-14     2015-19  
 
 
 
 

DDAP
Deutsche Demokratische Arbeiterpartei
 

mbm
 
vergrößern
Daten

Daten   Gliederung   Parteitage   Wahlteilnahmen   Geschichte   Programm   Periodika   Logos/Bilder/Eindrücke  

  Daten oben
   
Gründung:

24.6.1978 (1)
   
Vorstand:
 
Vorsitzender: Josef Singer (*18.8.1921, †7.7.2015 [3])
1. Stellv.: Heinrich Neuberger jun.
2. Stellv.: Fritz Preißer
Weiter Vorstandsmitglieder:
  Karl Amberger, Heinz Reif
  Heinrich Neuberger sen., Franziska Neuberger
  Josef Hastreiter, Josef Eischer
 
(4)
   
Auflösung:
 
 
?
  Mitgliederzahl: min. 9 (4c)

  Gliederung oben
 

 
?

 

  Parteitage oben
   
1978
 
?
 
 

  Wahlteilnahmen oben
   
 

  Geschichte oben
 

 
Die Deutsche Demokratische Arbeiterpartei DDAP entstand am 24. Juni 1978 unter dem Motto "Stadt und Land, Hand in Hand, Gott schütze unser Volk und Vaterland" (1,4b). Sitz der Vereinigung war zu diesem Zeitpunkt das oberpfälzische Thenried. Da sie sich als "Ständepartei" verstand, war die Mitgliedschaft, von einigen engumrissenen Ausnahmen wie Fachexperten einmal abgesehen, nur jenen vorenthalten, die dem "Arbeiterstand" angehörten (4d).
Zu ihren programmatischen Kernthemen gehörte das Gesundheitswesen. Die Beseitigung der Arbeitslosigkeit sollte durch Schaffung von Arbeitsplätzen im staatlichen Sektor erreicht werden, sofern der freie Markt dazu nicht in der Lage wäre (4b).
Aufgrund fehlender Wahlteilnahmen wurde die DDAP am 7. September 1984 wieder aus der Unterlagensammlung des Bundeswahlleiters entfernt (1).

 

  Periodika oben
   
?
 

  Logos/Bilder/Eindrücke oben
   
   
 


 
 
 
 
 


 
 
 
   
Quellenverzeichnis:
 
(1) Bundeswahlleiter, AUSGEWÄHLTE DATEN POLITISCHER VEREINIGUNGEN, Stand 31.12.2009, S. 9, (im HA)
(2) Bundeswahlleiter, Anschriftenverzeichnis der Parteien vom 11.9.1981, (HA)
(3) Webseite Pfarrei Rimbach, http://www.pfarrei-rimbach.de/index.php?nr=1&unnr=30&anr=1526, abg. 27.10.2016
(4) Bundeswahlleiter, Unterlagensammlung der Parteien, DDAP, Stand 13.9.1978; Kopie aus dem Institut für Zeitgeschichte in München vom 5.4.2012, Akz. 6623/82 Best. Dn 001, (im HA)
(4b) ebd., Parteiprogramm
(4c) ebd., Vorstandsmitglieder
(4d) ebd., Satzung, Ziffern 1 & 2
 

oben
 
Startseite
 
©  Parteienlexikon.de