Parteienlexikon Kopf
Parteienlexikon
Parteienlexikon Navigation
  Parteien
  A     Ä     B     C     D  
  E     F     G     H     I  
  J     K     L     M     N  
  O     Ö     P     Q     R  
  S     T     U     Ü     V  
  W     X     Y     Z         
  Kontakt
 
 
Ratgeber für Gesundheit und Ernährung  
 
Musik-Suchmaschine www.MuSuMa.de  
 
 
 
  Gründung
  1945-49  
  1950-54     1955-59  
  1960-64     1965-69  
  1970-74     1975-79  
  1980-84     1985-89  
  1990-94     1995-99  
  2000-04     2005-09  
  2010-14     2015-19  
 
 
 
 

BGE
Bündnis Grundeinkommen
 


 
vergrößern
Daten

Daten   Gliederung   Parteitage   Wahlteilnahmen   Geschichte   Bildschirmphotos   Programm   Verlautbarungen   Veröffentlichungen/sonstige   Periodika   Logos/Bilder/Eindrücke  

  Daten oben
   
Gründung:
 
Vorstand:
 
 
25.9.2016 (1c)
 
Stand 26.9.2016
 
Vorsitzender: Ronald Trzoska
Stellv.: Arnold Schiller
Schatzmeister: Verena Nedden
Stellv. Schatzm.: Stefan Dirnstorfer
sowie BeisitzeRinnen aus 10 verschiedenen Bundesländern
 
(1j)
 
 
Stand 26.3.2017
 
Vorsitzende: Susanne Wiest (Tagesmutter)
Stellv.: Cosima Kern (Studentin)
Schatzmeister: Frank Schröder (Soziologe)
Stellv. Schatzm.: Verena Nedden
sowie verschiedene BeisitzeRinnen
 
(1f,l)
 
 
  Auflösung:
 
Mitgliederzahl:

 
9/2016:  32 (1e)
3/2017: 240 (1e)

  Gliederung oben
 

 
Stand 29.3.2017
 
Landesverbände:
 
  Baden-Württemberg (gegr. ?)
  Bayern (gegr. ?)
  Berlin (gegr. 18.12.16) (1g)
  Brandenburg (gegr. 11.2.17 in Potsdam) (1g)
  Bremen (gegr. ?)
  Hamburg (gegr. 22.1.17) (1g)
  Hessen (gegr. 4.3.17) (1g)
  Mecklenburg-Vorpommern (gegr. ?)
  Niedersachsen (gegr. 13.11.16 in Oldenburg) (1g)
  Nordrhein-Westfalen (gegr. 14.1.17 in Düsseldorf) (1g)
  Saarland (gegr. 13.12.16) (1g)
  Sachsen (gegr. 14.1.17 in Chemnitz) (1g)
  Sachsen-Anhalt (gegr. 15.1.17 in Halle) (1g)
  Schleswig-Holstein (gegr. 3.12.16) (1g)
  Thüringen (gegr. 10.12.16 in Nordhausen) (1g)
 

 

  Parteitage oben
   
u.a.
 
25.9.2016
25./26.3.2017
 
 
 
Gründungsversammlung in München (1c,d)
2. Bundesparteitag in Oberschöneweide (1,5)

 

  Wahlteilnahmen oben
   
soweit ermittelt:
 
 
26.9.2017 Landtagswahl im Saarland
 
286 Stimmen* (0,05%) (3)
* vorläufiges amtl. Endergenbis
 

  Geschichte oben
 

 
Angeregt durch die Volksabstimmung über ein Grundeinkommen in der Schweiz 2016 reifte die Idee zur Bildung einer Ein-Themen-Partei im Frühjahr des gleichen Jahres; ein erstes diesbezügliches Sondierungstreffen folgte dann am 18. Juni; zwei Monate später entstanden Satzung und Programm. Offiziell gegründet wurde das Bündnis Grundeinkommen - Die Grundeinkommenspartei - (BGE) am 25. September, in der Woche des Grundeinkommens, im Eine-Welt-Haus in München; Sitz der Partei war mit Stand März 2017 die gleiche Stadt (1c,d).
Initiator des Unterfangens war der Münchner Ronald Trzoska, der ebenso wie sein Mitvorstandskollege Arnold Schiller nebst dem BGE Pressesprecher von der Piratenpartei kam. Mit Wahlteilnahmen sollte das auch in anderen Parteien diskutierte Thema Grundeinkommen stärker in den Mittelpunkt gerückt werden. Es könne dadurch auf Millionen Wahlzettel gebracht werden (1k). Gleichzeitig verstand man die "positive Utopie inklusive positivem Menschenbild" als Kontrapunkt zu Parteien, die ihre Zustimmung aus "der Angst und der Unzufriedenheit ihrer Wählerinnen und Wähler" schöpften. Nach Erreichen ihres Zieles wollte sich das Bündnis wieder auflösen, was die Partei nach eigener Einschätzung für Politkarrieren unattraktiv mache (1j,4).
Durch eine zunehmende "Automatisierung, digitale Revolution, Roboter und künstlichen Intelligenzen" sah die BGE langfristig die Zahl der Menschen-Arbeitsplätze schwinden. Mit althergebrachten Mitteln ließen sich die sozialen Sicherungssysteme den neuen Gegebenheiten nur noch unzulänglich anpassen; individuelle Freiheitsrechte gerieten unter steigendem Druck. Um diesen Entwicklungen hinreichend begegnen zu können, forderte die Vereinigung als einziges Partei-Ziel das bedingungslose Grundeinkommen, welches sich auf die vier Merkmale

  • "das die Existenz und die gesellschaftliche Teilhabe sichert,
  • auf das ein individueller Rechtsanspruch besteht,
  • das ohne Bedürftigkeitsprüfung
  • und ohne Zwang zu Arbeit oder anderen Gegenleistungen gewährt wird."
     
    stützte (1d).
     
    Zur Stärkung der BGE und der Idee des Grundeinkommens veranstaltete die Partei unter dem Begriff "BGE:open" von November 2016 an in unregelmäßigen Abständen über Deutschland verteilt Vernetzungstreffen (1h). Erstmals zu Wahlen trat das Bündnis Grundeinkommen zur Abstimmung 2017 über das Landesparlament im Saarland an (1,3).
  •  

      Periodika oben
       

     

      Logos/Bilder/Eindrücke oben
       
    Parteilogo 2017 (1b)
     
    Logo BGE

     
     
     

     
     

     
     
     
       
    Quellenverzeichnis:
     
    (1) Webseite BGE, www.buendnis-grundeinkommen.de, abg. 26.3.-7.4.2017
    (1b) ebd. > Landesverbände > Saarland
    (1c) ebd. > Zeitplan
    (1d) ebd. > Partei > Satzung
    (1e) ebd. > Startseite > Bundesparteitag
    (1f) ebd. > Vorstand
    (1g) ebd. > Landesverbände > Verweise zu den einzelnen Landesverbänden
    (1h) ebd. > Events/BGE:open
    (1i) ebd. > Programm
    (1j) ebd. > Archive > Pressemitteilung vom 26.9.16
    (1k) ebd. > Archive > Verlautbarung vom 7.8.16
    (1l) ebd. > Archive > Pressemitteilung vom 29.3.17
    (2) http://www.grundeinkommen.ch/initiative-grundeinkommen/, abg. 29.3.17
    (3) Landeswahlleiterin Saarland, Landesergebnis Saarland, Vorläufiges amtliches Endergebnis der Landtagswahl 2017, http://www.statistikextern.saarland.de/wahl/internet_saar/LT_SL/landesergebnisse/
    (4) Bayerischer Rundfunk Radio, "Ihr habt 'ne Partei, lacht mal" vom 26.9.16, http://www.br.de/radio/bayern2/sendungen/zuendfunk/politik-gesellschaft/buendnis-grundeinkommen-ihr-habt-ne-partei-100.html
    (5) Schreiben von Joachim Winters an H vom 21.3.17
     

    oben
     
    Startseite
     
    ©  Parteienlexikon.de