Parteienlexikon Kopf
Parteienlexikon
Parteienlexikon Navigation
  Parteien
  A     Ä     B     C     D  
  E     F     G     H     I  
  J     K     L     M     N  
  O     Ö     P     Q     R  
  S     T     U     Ü     V  
  W     X     Y     Z         
  Kontakt
 
 
Ratgeber für Gesundheit und Ernährung  
 
Musik-Suchmaschine www.MuSuMa.de  
 
 
 
  Gründung
  1945-49  
  1950-54     1955-59  
  1960-64     1965-69  
  1970-74     1975-79  
  1980-84     1985-89  
  1990-94     1995-99  
  2000-04     2005-09  
  2010-14     2015-19  
 
 
 
 

AHP
Anti Homophobie Partei
 

Logo
 
vergrößern
Daten

Daten   Gliederung   Parteitage   Wahlteilnahmen   Geschichte   Bildschirmphotos   Programm   Verlautbarungen   Periodika   Logos/Bilder/Eindrücke  

  Daten oben
   
Gründung:
 
Vorstand:
 
 
1.6.2015 (2)
 
Stand 7.9.2015
 
Vorsitzender: Norbert Greuter
1. Stellv.: Felix Just (Prozeßdesigner,Soltwareentwickler) (4)
2. Stellv.: Hüseyin Oturak
Schatzmeister: Norbert Greuter
 
(1)  
 
  Auflösung:
 
Mitgliederzahl:

 
?

  Gliederung oben
 

 
Stand 30.9.2015
 
Landesverbände:
 
  keine (1)
 

 

  Parteitage oben
   
u.a.
 
1.6.2015
 
 
 
Gründungsversammlung in Berlin ? (1b)

 

  Wahlteilnahmen oben
   

 
 

  Geschichte oben
 

 
Die im Jahre 2015 (2) durch Norbert Greuter geschaffene Anti Homophobie Partei (AHP) bezeichnete sich als "Deutschlands erste und einzige Partei für Schwule, Freunde, Familien und Fans !" (3). Sitz der Vereinigung war Berlin (1b). Weitere Gründungsmitglieder waren (soweit ermittelt) Hüseyin Oturak sowie Felix Just (3). Letzterer gehörte bis zum 10. November 2014 der Piratenpartei an, saß für diese in der Bezirksverordnetenversammlung Friedrichshain-Kreuzberg. Fortwährende Auseinandersetzungen innerhalb der Fraktion, die eher persönlicher denn inhaltlicher Natur waren, bewogen Just Partei und Fraktion unter Beibehaltung seines Mandates zu verlassen (5), was nach ihrer Gründung einen indirekten Parlamentssitz für die AHP bedeutete.
Im Grundsatzprogramm konnte man lesen, daß die AHP anfänglich "eine Partei für den modernen homosexuellen Mann in Deutschland und Europa" sein wollte. Um die Akzeptanz in der Bevölkerung weiter zu verbessern, sollten Homosexuelle aufhören sich selbst als Randgruppe zu sehen (1c). Möchten andere das Familiengeld erhöhen, forderte die Anti Homophobie Partei die Einführung eines Singlegeldes, um die höheren "Einzelkosten" abzufedern (1d).
 

 

  Periodika oben
   

 

  Logos/Bilder/Eindrücke oben
   
()
 


 
 
 

 
 

 
 
 
   
Quellenverzeichnis:
 
(1) Bundeswahlleiter, Unterlagensammlung der Parteien, AHP, Stand 7.9.2015, (im HA)
(1b) ebd., Satzung, §1
(1c) ebd., Grundsatzprogramm Abs. 2ff
(1d) ebd., Aktuelles Parteiprogramm > Einführung des Singlegeldes
(2) ebd., Schreiben an H. vom 5.2.2016
(3) Facebook, https://www.facebook.com/AHP-Anti-Homophobie-Partei-483800858454905/info?tab=page_info, abg. 25.6.16
(4) www.piratenpartei-friedrichshain-kreuzberg.de > Felix Just, http://piratenpartei-friedrichshain-kreuzberg.de/2011/09/12/felix-just/, Stand 12.9.11
(5) Webseite www.berliner-woche.de, "Felix Just verlässt Fraktion und Partei", vom 24.11.14
 

oben
 
Startseite
 
©  Parteienlexikon.de